Rolf Grasemann Sanitärtechnik-Heizungsbau
Ihr Partner in der Region.
Rolf Grasemann Sanitärtechnik-Heizungsbau
Ihr Partner in der Region.

Heiz- und Kamineinsätze

Das Spiel der Flammen. Das Knistern. Die natürliche Wärme. Wenn das Feuer in Ihrem Heiz- oder Kamineinsatz brennt, können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und jeden Moment voll auskosten.

Dabei werden Sie nicht nur mit einer behaglichen Atmosphäre verwöhnt, sondern haben auch immer die Sicherheit, besonders wirtschaftlich zu heizen. Die Heizeinsätze lassen sich zusätzlich komfortabel ins Heizsystem integrieren und holen für Sie das Beste aus dem Brennstoff heraus. Heiz- und Kamineinsätze nutzen die Heizenergie der jeweiligen Brennstoffe bestmöglich aus. Ganz gleich, ob es sich um einfaches Holz, Braunkohlebriketts oder Holzbriketts handelt.

Moderne Heizeinsätze und Kamineinsätze erzielen einen optimalen Ausbrand und die Schadstoffemissionen liegen deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten. Genießen Sie es!
 
Per Online-Austauschberater können sich Hausbesitzer über Umrüsttermine und passende Alternativen für ihren Heizeinsatz informieren© Buderus
Per Online-Austauschberater können sich Hausbesitzer über Umrüsttermine und passende Alternativen für ihren Heizeinsatz informieren© Buderus

Kachelöfen mit neuen Heizeinsätzen modernisieren

Kachelöfen bestechen mit traditionellem Charme und verleihen dem Wohnraum eine besonders gemütliche Atmosphäre. Gerade ältere Öfen erfüllen aber oft nicht mehr die gesetzlichen Anforderungen.
Der elektrische Buderus Gasheizeinsatz H214V ist mit einem zweistufigen Gasbrenner ausgestattet, der vollautomatisch funktioniert.© Buderus
Der elektrische Buderus Gasheizeinsatz H214V ist mit einem zweistufigen Gasbrenner ausgestattet, der vollautomatisch funktioniert.© Buderus

Kachelöfen lassen sich auch mit Gasheizeinsätzen modernisieren

Oft finden sich in Altbauwohnungen und älteren Häusern Kachelöfen, die dem Wohnraum ein besonders gemütliches Ambiente verleihen. Die meisten älteren Öfen erfüllen bei der Holz- und Kohleverbrennung allerdings nicht mehr die gesetzlichen Emissionsanforderungen und müssen deshalb modernisiert werden.
Heizen mit Holz, Holzheizung© Foto: Energie-Fachberater.de
Foto: Energie-Fachberater.de
Heizen mit Holz, Holzheizung© Foto: Energie-Fachberater.de
Foto: Energie-Fachberater.de

Ein Brennstoff, tausend Möglichkeiten: Heizen mit Holz

Seine zahlreichen Vorteile sorgen dafür, dass der traditionelle Brennstoff Holz auch in der Zeit top-moderner Heizsysteme nicht zum alten Eisen gehört. Vielmehr bietet das Heizen mit Holz zahlreiche Möglichkeiten, Heizkosten zu sparen. Vom Kamin- oder Kachelofen über die Hackschnitzelheizung bis zur Holzpellet-Zentralheizung - der heimische, regenerative Energieträger schont die Umwelt und den Geldbeutel.
Wie für Öl- oder Gasheizungen ist das Energielabel seit Januar 2018 nun auch für Kaminöfen, Pelletöfen, Heiz- und Kamineinsätze Pflicht. Der Aufkleber zeigt die Effizienz industriell gefertigter Heizungen und hilft, verschiedene Geräte einfach miteinander zu vergleichen. Neben Leistung und Preis wird damit auch der Energieverbrauch zum entscheidenden Kaufkriterium.
Wie für Öl- oder Gasheizungen ist das Energielabel seit Januar 2018 nun auch für Kaminöfen, Pelletöfen, Heiz- und Kamineinsätze Pflicht. Der Aufkleber zeigt die Effizienz industriell gefertigter Heizungen und hilft, verschiedene Geräte einfach miteinander zu vergleichen. Neben Leistung und Preis wird damit auch der Energieverbrauch zum entscheidenden Kaufkriterium.

Energielabel jetzt auch für Öfen und Kamine

Wie für Öl- oder Gasheizungen ist das Energielabel seit Januar 2018 nun auch für Kaminöfen, Pelletöfen, Heiz- und Kamineinsätze Pflicht. Der Aufkleber zeigt die Effizienz industriell gefertigter Heizungen und hilft, verschiedene Geräte einfach miteinander zu vergleichen. Neben Leistung und Preis wird damit auch der Energieverbrauch zum entscheidenden Kaufkriterium.
© Foto: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Foto: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
© Foto: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Foto: HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Energielabel jetzt auch auf Feuerstätten

Welcher Ofen darf’s denn sein? Auf einen gemütlichen Platz am Feuer wollen viele Bauherren nicht verzichten und so zählt der Kaminofen in vielen Eigenheimen inzwischen zur Grundausstattung. Bei der Auswahl des passenden Ofens bietet künftig das Energielabel Orientierung. Dieses ist seit Anfang 2018 auf Kaminofen, Heizkamin, Kachelofen mit Heizeinsatz und Pelletofen Pflicht.