Rolf Grasemann Sanitärtechnik-Heizungsbau
Ihr Partner in der Region.
Rolf Grasemann Sanitärtechnik-Heizungsbau
Ihr Partner in der Region.

Flächenheizung

Es gibt viele gute Gründe für die Modernisierung mit Flächenheizungen. Kosten reduzieren, Ressourcen schonen und das ganze Jahr über ein angenehmes Raumklima genießen: Egal ob Sie neu bauen oder einen Altbau renovieren: Flächenheizungen überzeugen und werden in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen.

Dabei können Flächenheizungen nicht nur im Fußboden eingesetzt werden. Auch die Verlegung in Decken und Wänden ist problemlos möglich.
 
Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.
Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.

Fußbodenheizung, Wandheizung und Deckenheizung sorgen für angenehme Wärme im Raum

Statt Wärme über einzelne Heizkörper im Raum zu verteilen, nutzt eine Flächenheizung je nach System den gesamten Boden (Fußbodenheizung), die gesamte Wand (Wandheizung) oder die Decke (Deckenheizung) als Heizfläche.
Das Logafix Fußbodenheizungs-System von Buderus eignet sich hervorragend für Neubau und Renovierung© Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland
Das Logafix Fußbodenheizungs-System von Buderus eignet sich hervorragend für Neubau und Renovierung© Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland

Logafix Fußbodenheizung mit Buderus Systemvorteil

Für jede bauliche Anforderung gibt es die passende Lösung von Buderus für Ihre Fußbodenheizung. Drei Logafix-Systeme stehen zur Auswahl – immer haben Sie die Sicherheit, dass alles einwandfrei zusammenpasst sowie effizient und sicher läuft.
© Foto: BDH, Köln
Foto: BDH, Köln
© Foto: BDH, Köln
Foto: BDH, Köln

Die richtige Haustechnik für Allergiker

Allergien sind inzwischen fast Volkskrankheit, die immer mehr Menschen betreffen. Die wirksamste Maßnahme für Allergiker, sich zu schützen, ist natürlich, sich den entsprechenden Schadstoffen gar nicht erst auszusetzen. Doch das ist gar nicht so leicht, selbst im Eigenheim. Doch die richtige Haustechnik kann helfen, Allergiker zu entlasten.
Fußbodenheizung nachrüsten© Foto: Buderus
Foto: Buderus
Fußbodenheizung nachrüsten© Foto: Buderus
Foto: Buderus

Fußbodenheizung bei der Sanierung einfach nachrüsten

Eine Fußbodenheizung bringt Wärme über große Flächen in den Raum. Sie wirkt wie die Sonne direkt auf der Haut und lässt die Heizkosten spürbar sinken. Bei einer Sanierung bietet sich dann oft auch die Möglichkeit, eine Fußbodenheizung nachträglich einzubauen. Denn auf den Komfort möchten auch Hausbesitzer eines Altbaus nicht verzichten. Dafür gibt es eine Reihe von modernen Systemen, die für jedes Gebäude die passende Lösung bieten.
© Foto: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.
Foto: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.
© Foto: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.
Foto: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Nachrüstung einer Fußbodenheizung im Altbau

Anlass für eine Sanierung ist oft der Wunsch nach mehr Wohnkomfort und Behaglichkeit - eine Fußbodenheizung steht deshalb hoch im Kurs. Doch eine Nachrüstung im Altbau muss gut geplant und mit den Gegebenheiten im Haus abgeglichen werden. Inzwischen stehen aber viele Systeme für die Sanierung zur Verfügung. Ein Überblick über die Vor- und Nachteile von Nass-, Trocken- und Dünnschichtsystemen zur Nachrüstung einer Fußbodenheizung.